Zeit nehmen und ernten

Auf der Seite von PRH Québec-Canada findet sich ein Impuls (in französischer Sprache) von Doris Hébert, der zu einem besonderen Rückblick einlädt. Zeit nehmen und ernten … Mir hat’s gutgetan. GK

LA RÉCOLTE

Den Burnout verstehen und davon heilen

Letzte Woche trafen sich die europäischen PRH-AusbilderInnen in Brüssel. Gute Gelegenheit voneinander zu lernen. Unser Kollege Brieux Denis, der Allgemeinmediziner ist und sich jetzt als PRH-Animateur in Belgien auf die Begleitung von Menschen mit Burnout spezialisiert hat, stellte mir ihr Burnout-Projekt in 4 Schritten vor:  verstehen – sich selbst situieren – herauskommen – begleitet sein.

weiterlesen…

Kalender

Kurs (KU), Vertiefungskurs (VK), Tagesseminar (TS), Begleitete Gruppe (BG/VG)

 

2019

TS 19.1. Entscheidungen richtig treffen – aber wie? Wislikofen/CH

TS 23.2. Lebensqualität ist kein Zufall! – verschoben auf 16.11. in Basel

TS 30.3. Fühlen – Gefühle – eine verborgene Kraft? Basel/CH

KU 18.-22.3. Wer bin ich? mit kontemplativen Elementen Kloster Kellenried/D

VK 2.-5.5. Ich entscheide mich, mein Wachstum zu fördern Mariastein/CH

KU 2.-5.5. Wer bin ich? – Die Persönlichkeit: eine Energiequelle! Mariastein/CH

KU 28.6.-2.7. Der Sinn meines Lebens Wien/A

VK 17.-22.9. Die PRH-Erfahrungsanalyse erlernen – mit kontemplativen Elementen Kloster Kellenried/D

TS 5.10. Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen stärken Wislikofen/CH

VG 18.10. Wachsen an dem, was auf mich zukommt Kriens/CH

KU 26.10./27.10./9.11./10.11. Wer bin ich? Baden-Baden/D

BG 26.10. Meine Person als Einheit leben lernen Zürich/CH

TS 16.11. Lebensqualität ist kein Zufall! Basel/CH

VK 4.-8.12. Tätigkeiten, in denen das Wesentliche von mir lebt Mariastein/CH

KU 4.-8.12. Der Sinn meines Lebens Mariastein/CH

 

 

 

 

 

 

 

Überblick

Die Kurse sind das Kernstück der PRH-Persönlichkeitsentwicklung.

Durch ihre Dauer von 4 bis 5 Tagen ermöglichen sie einen vertieften Entwicklungsprozess. Methodisch angeleitete, schriftliche Persönlichen Erfahrungsanalysen (PEA), Austausch in der Gruppe, Beiträge der Kursleitung und freie Zeiten wechseln sich ab.

Gewöhnlich wird der Grundlagenkurs „Wer bin ich?“ als erster besucht. Je nach Ihren Bedürfnissen oder Interessen können Sie auch mit anderen  Kursen beginnen.

Für die Vertiefungskurse wird die Teilnahme am Grundlagenkurs „Wer bin ich? vorausgesetzt.